Vorschau auf Heft 2/2014 der Jahrbücher für Geschichte Osteuropas

Heft 2/2014 wird als Themenheft von Klaus Gestwa (Tübingen) und Marc Elie (Paris) herausgegeben und erschließt für die historische Osteuropaforschung ein neues, aktuell diskutiertes Thema: Zwei Beiträge behandeln Überschwemmungen, zwei untersuchen Hungersnöte und einer ist einem Erdbeben gewidmet. Ein umfangreicher Forschungsbericht der Herausgeber führt in die Thematik ein. Das Heft erscheint Ende Juni 2014. „Vorschau auf Heft 2/2014 der Jahrbücher für Geschichte Osteuropas“ weiterlesen

Annual Conference on Labour – Book of Abstracts online

The Second IOS Annual Conference on „Labour in East and Southeast Europe: Institutions and Practices Between Formality and Informality“ will be held from June, 26-28.

jahrestagung

Work is one of the most essential aspects of life – both from the viewpoint of individuals and the society as a whole. It is a social practice where life-courses intersect with power hierarchies, ideologies, institutional regulations, and economic forces. The impact of formal and informal institutions on the functioning of labour markets is well documented and varies considerably across time and space. „Annual Conference on Labour – Book of Abstracts online“ weiterlesen

ostBLOG: Ost- und Südosteuropa im Fokus der Wissenschaft

Am Institut für Ost- und Südosteuropaforschung (IOS) werden wirtschaftliche und die historische Entwicklungen Ost- und Südosteuropas erforscht. Zudem werden für die Community wichtige Dienstleistungen erbracht wie die Herausgabe von Zeitschriften, einer Schriftenreihe und Diskussionspapieren. Im Bereich der elektronischen Forschungsinfrastruktur stellt das IOS Datenbanken bereit und bietet eine digitale Literaturversorgung.